Hier und Jetzt
Primarschulhaus Affoltern a. A.
Projektwettbewerb, 2. Rang

«Insgesamt zeigt der Projektvorschlag Baum Haus eine gut nachvollziehbare städtebauliche Haltung und eine gelungene Integration in die bestehende Schulanlage mit den historischen Bauten und dem geschützten Baumbestand. Der Pausenplatz wird zum Zentrum, rundherum wird viel wertvoller Grünraum freigespielt mit attraktiven Pausen-, Spiel- und Naturräumen.» Zitate aus dem Jurybericht

Tipp des Monats

Tibor Pataky, Architekt und Architekturhistoriker, erläutert die Geschichte, die programmatischen Hintergründe und die kulturellen Bezüge des Schlüsselwerks von Rem Koolhaas und OMA: die Kunsthal in Rotterdam. Die Lektüre dieses erstaunlichen Buchs mit zahlreichen Bildern und Plänen regt zum Nachdenken an und lässt unser eigenes architektonische Schaffen in neuem Licht erscheinen. www.park-books.com

Kurhotel Sonnmatt 4, Luzern
Studienauftrag, 1. Rang

«Insgesamt handelt es sich beim Projekt 'Zimmer mit Aussicht' um einen äusserst sorgfältig erarbeiteten Projektvorschlag. Sowohl die städtebauliche Setzung wie auch der feingliedrige Ausdruck konnte die Jury vollständig überzeugen. Das Gebäude ergänzt die Sonnmatt zu einer stimmigen Gesamtanlage. Im Innern herrscht eine gediegene, heitere Stimmung, die auch funktional überzeugt.» aus dem Jurybericht

Ein besonderes Haus
Villa Senar, Hertenstein Weggis

Die Villa Senar (Akronym „Sergei Natalia Rachmaninoff“) und das Gärtnerhaus sind gesamtschweizerisch bedeutende Zeugen des Neuen Bauens. Das private Anwesen wurde im April 2022 vom Kanton Luzern erworben. Er machte es, zusammen mit der Stiftung Sergei Rachmaninoff, als «Kultur und Bildungszentrum Senar» ab 2023 der Öffentlichkeit zugänglich. Wir durften die Villa in enger Zusammenarbeit mit der kantonalen Denkmalpflege ertüchtigen und die ursprüngliche Farbigkeit wiederherstellen.

Trouvailles

Trouvaille

«Unser baulicher Bestand ist inzwischen zu einer gigantischen Lagerstätte herangewachsen, die riesige Mengen an Rohstoffen, aber auch an Erinnerungen, Atmosphären und Spuren der Vergangenheit bindet.»

Umschlagtext zum Buch «Umbaukultur – Für eine Architektur des Veränderns», Hrsg. «Baukultur Nordrhein-Westfalen», Verlag Ketterer, Dortmund 2020.

Dezember 2023
Savoir Vivre
Januarlochessen 2024

Wir feierten unser «Januarloch»-Essen dieses Jahr in der Markthalle in Zürich. Vorher besuchten wir die Firma Eberhard, wo wir Einblicke in ihre marktführende Trennung und Wiederaufbereitung von Bauabfällen für zirkuläre Baustoffe erhielten. Anschliessend besichtigten wir unsere Baustelle des Schulhauses im Isengrind in Zürich-Affoltern mit Vortrag zu unseren Themen des Holzbaus, der Systemtrennung, der Haustechnik, sowie der Arbeitsweise mit BIM.

Hier und Jetzt
Primarschulhaus Affoltern a. A.
Projektwettbewerb, 2. Rang

«Insgesamt zeigt der Projektvorschlag Baum Haus eine gut nachvollziehbare städtebauliche Haltung und eine gelungene Integration in die bestehende Schulanlage mit den historischen Bauten und dem geschützten Baumbestand. Der Pausenplatz wird zum Zentrum, rundherum wird viel wertvoller Grünraum freigespielt mit attraktiven Pausen-, Spiel- und Naturräumen.» Zitate aus dem Jurybericht

Tipp des Monats

Tibor Pataky, Architekt und Architekturhistoriker, erläutert die Geschichte, die programmatischen Hintergründe und die kulturellen Bezüge des Schlüsselwerks von Rem Koolhaas und OMA: die Kunsthal in Rotterdam. Die Lektüre dieses erstaunlichen Buchs mit zahlreichen Bildern und Plänen regt zum Nachdenken an und lässt unser eigenes architektonische Schaffen in neuem Licht erscheinen. www.park-books.com

Trouvailles

Trouvaille

«Unser baulicher Bestand ist inzwischen zu einer gigantischen Lagerstätte herangewachsen, die riesige Mengen an Rohstoffen, aber auch an Erinnerungen, Atmosphären und Spuren der Vergangenheit bindet.»

Umschlagtext zum Buch «Umbaukultur – Für eine Architektur des Veränderns», Hrsg. «Baukultur Nordrhein-Westfalen», Verlag Ketterer, Dortmund 2020.

Dezember 2023
Kurhotel Sonnmatt 4, Luzern
Studienauftrag, 1. Rang

«Insgesamt handelt es sich beim Projekt 'Zimmer mit Aussicht' um einen äusserst sorgfältig erarbeiteten Projektvorschlag. Sowohl die städtebauliche Setzung wie auch der feingliedrige Ausdruck konnte die Jury vollständig überzeugen. Das Gebäude ergänzt die Sonnmatt zu einer stimmigen Gesamtanlage. Im Innern herrscht eine gediegene, heitere Stimmung, die auch funktional überzeugt.» aus dem Jurybericht

Ein besonderes Haus
Villa Senar, Hertenstein Weggis

Die Villa Senar (Akronym „Sergei Natalia Rachmaninoff“) und das Gärtnerhaus sind gesamtschweizerisch bedeutende Zeugen des Neuen Bauens. Das private Anwesen wurde im April 2022 vom Kanton Luzern erworben. Er machte es, zusammen mit der Stiftung Sergei Rachmaninoff, als «Kultur und Bildungszentrum Senar» ab 2023 der Öffentlichkeit zugänglich. Wir durften die Villa in enger Zusammenarbeit mit der kantonalen Denkmalpflege ertüchtigen und die ursprüngliche Farbigkeit wiederherstellen.

Savoir Vivre
Januarlochessen 2024

Wir feierten unser «Januarloch»-Essen dieses Jahr in der Markthalle in Zürich. Vorher besuchten wir die Firma Eberhard, wo wir Einblicke in ihre marktführende Trennung und Wiederaufbereitung von Bauabfällen für zirkuläre Baustoffe erhielten. Anschliessend besichtigten wir unsere Baustelle des Schulhauses im Isengrind in Zürich-Affoltern mit Vortrag zu unseren Themen des Holzbaus, der Systemtrennung, der Haustechnik, sowie der Arbeitsweise mit BIM.