Bahnhof
Wädenswil
Erneuerung und Erweiterung Perronbereich
2009–2013
Auftraggeber: 
SBB Bern
Auftragsart: 
Machbarkeitsstudie 2007
Baukosten: 
CHF 13.5 Mio. (BKP 1–9)
Leistungsanteil SIA: 
83 % (Planung, Ausführungsplanung, gestalterische Begleitung)
Mitarbeitende: 
Andreas Blesi, Andrea Gundelach, Roman Koch, David Menti
Bilder: 
Roger Frei

Der Bahnhof Wädenswil zeigt sich nach umfangreichen Umbau- und Sanierungsarbeiten in neuem Kleid: Neu sorgt eine grosszügige, offene Halle als zentraler Bahnhofzugang für mehr Attraktivität. Der zentrale Zugang zum Bahnhof wurde offen und übersichtlich gestaltet. Somit ist der Blick zum See möglich, nähert man sich dem Bahnhof von der Seite Busbahnhof. Die Abgänge zur Personenunterführung wurden durch eine Rampe verbessert, die Treppen verbreitert und die Personenunterführung und der Mittelperron renoviert. Das Perron von Gleis 1 und 9 wurde erhöht, so dass die Reisenden nun bequem und ebenerdig in die Züge einsteigen können. Darüber hinaus wurden der Kiosk und das Bahnhofsgebäude erneuert.
Das Velohaus mit ca. 250 Abstellplätzen, welches im neuen Bahnhof integriert ist, bestellte die Stadt Wädenswil und ist deren Eigentum.