Rigistrasse 35
Luzern
Neubau
2021 - 2024
Auftraggeber: 
Arthur Waser Groupe
Planungs- und Bauzeit: 
Planung 2021-2023, Ausführung 2023-2024
Bauaufgabe: 
Neun Eigentumswohnungen
Leistungsanteil SIA: 
100 %
Mitarbeitende: 
Felix Gut, Luzia Vogel, Lukas Kaiser, Melanie Camenzind, Silvia Forns, Hermann Suppiger
Visualisierungen: 
Swiss Interactive AG

Von 1912 -2017 beherbergte die Villa Rhätia eine von den Dorothea-Schwestern geführte Mädchenschule. 2016 erwarb die Arthur Waser Stiftung die Liegenschaft und beauftragte MSA Architekten mit einer Machbarkeitsstudie als Entscheidungsgrundlage für die Umnutzung oder den Neubau als Wohnhaus. Die Stiftung hat sich für den Neubau von neun Eigentumswohnungen im gehobenen Standard an dieser bevorzugten Wohnlage entschieden. Alle Wohnungen verfügen über grosszügige Aussenräume, Sicht auf See und Berge und können innerhalb der Primärstruktur flexibel eingeteilt werden.