Wohnsiedlung Oberlöchli
Luzern
Neubau
1997–2008
Adresse: 
Adligenswilerstrasse, 6006 Luzern
Bauherrschaft: 
Gestaltungsplan und 1.+4. Etappe: Pensionskasse der Stadt Luzern, 2. Etappe: SUVA/WILD, 3. Etappe Gebr. Amberg GU AG, Kriens
Auftragsart: 
Direktauftrag
Baukosten: 
CHF 80 Mio. (BKP 1–9)
Leistungsanteil SIA: 
1., 2., und 4. Etappe 45 % , 3. Etappe 100 %
Landschaftsarchitektur: 
Fahrni Landschaftsarchitekten, Luzern
Farbkonzept: 
Jean Pfaff, Ventallo (Spanien)
Mitarbeitende: 
Ursula Blättler, Melanie Camenzind, Peter Frank, Dani Grossen, Roman Koch, Reto Padrutt, Armin Vonwil
Bilder: 
Heinrich Helfenstein und MSA
Gestaltungsplan: MSA, 1., 2.+4. Etappe: MSA in ARGE mit Linear Projekt AG und Kunz & Portmann, 3. Etappe: MSA

Am Rande der Stadt Luzern entstand in 4 Etappen die Siedlung Oberlöchli mit insgesamt 149 Wohnungen. Die gestaffelte Lage der Volumina im Hang eröffnen horizontale Diagonalbezüge quer durch das Quartier mit unterschiedlich bepflanzten kleinen Plätzchen, die wie eine Perlenkette miteinander verbunden sind. Diese Ordnung setzt sich in die Tiefgarage mit ebener diagonaler Erschliessung fort. Drei hangparallele Mehrfamilienhäuser schliessen das Feld zum Tal hin ab. Die privaten Aussenbereiche sind in das Platzsystem eingebunden und in der Höhe leicht nach unten und nach oben versetzt, was zu hoher Wohnqualität und Identität der Bewohner mit ihrem Quartier führt.