Universitätsspital
Zürich
Verschiedene Umbauten
2016-2022
Bauherrschaft: 
Universitätsspital, (vorgängig Hochbauamt Kanton Zürich)
Planungs- und Bauzeit: 
Rahmenvertrag 5 Jahre
Bauaufgabe: 
Einbau Kantonsapotheke, Laborräume, Einzel-/Handtherapie, Gruppentherapie
Baukosten: 
Bauaufgaben zwischen 2 und 10 Mio. (BKP 1-5)
Leistungsanteil SIA: 
100%, Generalplanung
Mitarbeitende: 
Peter Henggeler, Daniel Weller, Nico Lappe, Tiara Casciano
Bilder: 
beat bühler fotografie

Der Reinraum für das Stammzellenlabor für Kryopreservation von menschlichen Blutzellen ist fertig gestellt. Diese hochempflindlichen Prozesse werden in einer biologischen Sicherheitswerkbank mit kontinuierlichem Partikelmonitoring in einem Reinraum durchgeführt. Das Labor mit Reinraum ist in der ehemaligen Sterilgutausgabe im Trakt OPS-A eingerichtet worden.
Einzel-/Handtherapie/Gruppentherapie: Durch die Umbaumassnahmen werden Patienten- und Nutzeranforderungen, Anforderungen an Raumklima und -qualität etc. erfüllt.
Die für den neuen Standort der Physiotherapie zur Verfügung stehenden Flächen der heutigen Zentralsterilisation im Trakt OPS-A sowie HOER-A wurden hierfür auf den Rohbau zurückgeführt. Ein weiterer Physiotherapieraum ist in Planung.